MAKA TAO Für die Menschen auf den Philippinen

Taifun in Zambales

Gestern am Morgen erreichten mich einige SMS von Freunden aus Olongapo und Subic, die ich bei meinem Praktikum bei Preda kennen gelernt habe. Sie enthielten gewissermaßen eine gute und eine schlechte Nachticht:

Die Gute war, dass sie nicht zur Arbeit mussten.
Die Schlechte, dass ein Taifun über ihrer Provinz Zambales und insbesondere der Kleinstadt Subic ganz in der Nähe von Preda unterwegs war. Dass es weder Wasser noch Strom gab und viele Häuser überflutet war.

new market afternew market

Der Name des Taifuns ist Usagi. Er ist so langgezogen, dass er gleichzeitig die Provinz Zambales an der südphilippinischen Küste und die Stadt Hongkong verwüsten konnte. In der meistbetroffenen Stadt Subic sind weit über ein Dutzend Menschen gestorben.

HFB

Im Detail (und auf Englisch) nachzulesen ist das unter anderem hier:

http://ph.news.yahoo.com/floods-leave-six-dead-philippines-050703503.html  und

http://subicbaynews.net/?p=6220.

Ich kenne die Orte, die auf den Bildern abgebildet sind, ich kenne Menschen die dort Leben, habe Freunde dort. Ich nehme in besonderem Maße Anteil weil diese Katastrophe mein zweites Leben, mein anderes Leben betrifft. Ich hoffe, die Philippinen und meinen Anteil an ihnen niemals zu verlieren.

Eure Sina

 

Eine Antwort auf Taifun in Zambales

  1. Claas Völcker

    Uns dagegen geht es weiter im Norden immernoch sehr gut. Wir haben nur vorgestern Nacht heftigen Regen erlebt, der sich aber am Morgen schon wieder verzogen hatte. Also macht euch keine Sorgen um uns. Den Leuten in Zambales, insbesondere einem natürlich, wünschen wir gutes Durchhaltevermögen und ein gutes Überstehen des Taifuns.

Schreibe einen Kommentar zu Claas Völcker Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.