MAKA TAO Für die Menschen auf den Philippinen

Politik und Wirtschaft

Seit dem Sturz des Marcos-Regimes erfährt das Land eine langsame Demokratisierung. Noch immer ist die politische Macht allerdings auf nur wenige einflussreiche Familien verteilt.

  • Die Politik ist und bleibt sehr personenbezogen, so dass Parteien keine große Rolle spielen
  • Wahlfälschungen und Korruption sind an der Tagesordnung
  • Immer wieder kommt es zu politischen Unruhen

Auch deswegen sind die Philippinen noch immer vergleichsweise arm und haben nur ein schwache Wirtschaft:

  • 1,5 Mio. Straßenkinder, 4 von 10 Kindern sind unterernährt
  • 40% leben unterhalb der Armutsgrenze
  • Landwirtschaft: Export von Bananen, Kokosnüsse, Ananas, Zuckerrohr
  • Wachsender Dienstleistungssektor
  • Oversea Filipino Workers tragen zu einem beträchtlichen Anteil zum Bruttoinlandsprodukt bei